Der Pianist

                    Hansruedi Jordi bei der Swiss Jazz Award-Verleihung Ascona 2007.

 

Jordi ist primär Trompeter, spielt aber auch ein gooviges Jazz-Piano. Als Kaufmann betrieb er ein Pianohaus und eine Musikschule in Bern. Er kennt die guten Klavier- und Flügelmarken wie Steinway & Sohns, Bösendorfer, Bechstein etc. Als versierter Pianist hilft er gern mit "jazzigen" Tasten aus.    

                                                                                     

Hammond B3

                                   Jordi's Oldtimer, die Hammond B3 aus dem Jahre 1954

 

Heim Orgel Ära

Hansruedi Jordi, Orgel- und Klavierverkäufer, Werbefritze und Betreiber einer Orgel-Schule. 1975 war er stellvertretender Geschäftsführer der Pianohaus Schmidt-Flohr AG in Bern. Von 1981 bis 1992 betrieb er sein eigenes Orgel- und Pianohaus und vertonte zwei Langspielplatten mit Orgeln aus USA. Während 25 Jahren war er an der BEA als Werbebeauftragter und bestritt PR-Konzerte.  Damals entstanden die LP's Yellow Leaves und My Keyboardworld auf Baldwin- und Lowrey-Orgeln.