Mit 77 drückt er noch einmal die Schulbank als Coach

Es berührt mich, als ich am Dienstag, den 21. Juni 2022 um 15.00 Uhr aus dem Auto steige und auf meinen alten Arbeitsplatz zu gehe - das alte Schulhüsli der Schule Rüdtligen-Alchenflüh, wo ich vor 20 Jahren in einem Klassenzimmer einen Band Room eingerichtet habe. 

Auf halbem Weg über den Platz kommt

Altes Schulhaus Rüdtligen-Alchenflüh

mir der Schulleiter entgegen, der mich damals als Quereinsteiger einstellte. Wir begrüssen uns herzlich und stellen fest, dass es nun gute 15 Jahre her sei, seit ich von dieser Schule aus in Frühpension gegangen war. Wir betraten das Klassenzimmer, an dessen Türe immer noch die Aufschrift "Band Room" klebt, die ich selbst am PC gestaltet hatte. Ein Blick in den Raum lässt mich erstaunen. Welch ein Anblick! Alles ist so als ob ich es gestern erst verlassen hätte. Die Instrumente, die Mikrophone, die Logos der Schülerbands an den Wänden - der Mixer auf dem Lehrerpult - alles wie gehabt. Wie kam es dazu?

 

Der aktuelle Musiklehrer musste sich einer Herzoperation unterziehen. Deshalb hatte ich vor wenigen Tagen eine Anfrage der Schulleitung erhalten, ob ich bereit wäre, ihn für wenige Wochen bis zu den Sommerferien zu vertreten. Ich musste nicht lange überlegen, denn diese letzte Arbeitsstelle meines Lebens als Angestellter war die beste Zeit gewesen bevor ich in den Ruhestand trat. 

 

Nachdem wir ein paar Erinnerungen aufgefrischt hatten, kamen die Schüler, eine Band bestehend aus 5 Buben der 5. Klasse. Sie trugen mir ihre Songs vor, die sie am Schulschlussfest am 1. Juli den Besuchern und ihren Eltern vortragen wollten. Für den zweiten Song musste ich am Schlagzeug aushelfen wie ich dies auch früher bei Gelegenheit getan hatte. Es lief alles wie vor 15 Jahren ab und ich schwelgte  beim  Nachhausefahren in Erinnerungen.

Hansruedi Jordi 77, pensionierter Coach  

Es ist schon erstaunlich: Was man einmal gekonnt hat, verlernt man nicht mehr. Ein 77-jähriger Band Coach dürfte nicht die Regel sein und es macht immer noch Freude mit den Kids. Ich bin stolz darauf, dass Ihr mich gefragt habt und komme gerne wieder wenn es mich braucht und so lange ich kann. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0