Polizei beendet Jazz Brunch im Kleefeld

Die Terrasse des Restaurant  Kleefeld in Bümpliz war gut gefüllt, als um 11.30 Uhr Rita T and friends ihr Brunch Konzert begannen. Es war ein lieblicher und sonniger Morgen mit viel Fröhlichkeit unter Musikern und Gästen. Nach dem ersten Set tauchten zwei junge Polizisten auf und verkündeten, das Konzert müsse sofort beendet werden wegen fehlender Bewilligung. Ein ältere Dame habe verlangt, dass das Konzert abgebrochen werde. Es sei viel zu laut. Nun ist eine Jazzband, die Old Time Jazz spielt nie besonders laut, nicht zu vergleichen mit einem Rockkonzert.  Natürlich tönen Blasinstrumente wie Trompete, Posaune und Klarinette nicht wie ein Schlafliedchen. Diese Instrumente haben auch keinen Volumeregler zum leiser drehen. Aber als "laute Musik" kann man unseren Jazz nicht bezeichnen, da wir auch nicht in ein Mikrophon spielen. 

 

Der Wirt und die Polizei versuchten die Dame davon zu überzeugen, dass sich ausser der fehlenden Bewilligung alles im üblichen Rahmen bewege und dass es eine Zumutung für die Gäste wäre, das Konzert abbrechen zu müssen. Schliesslich hatten diese Eintritt bezahlt. Doch die Denunziantin kannte keine Gnade. Sollten wir nur einen Ton weiter spielen, würde sie erneut die Polizei rufen und Anzeige ertstatten.   

 

Wir alle waren erstaunt und sehr enttäuscht über die Hartherzigkeit dieser Frau, die von sich behauptete, Jazz zu lieben. Der Pächter, ein tüchtiger und sympathischer  Mann aus Tunesien, versuchte es mit einem persönlichen Gespräch an der Wohnungstüre der Person, was ihm aber nur Unfreundlichkeiten und rassistische Äusserungen einbrachte. Was soll man dazu sagen? Am besten nichts. Wir werden versuchen, zu einem späteren Zeitpunkt das Konzert zu wiederholen, dann natürlich mit einer Bewilligung. Die Gäste nahmen es gelassen und verlangten trotz unserem Angebot ihr Eintrittsgeld nicht zurück.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Gugi (Montag, 13 Juni 2022 07:30)

    Super HR !!!
    Hätte noch zugefügt, unser Bassist hat sich vorgenommen am nächsten Konzert im Klee.. den Bassverstärker auf Rocklautstärke einzustellen..

  • #2

    rita t. (Montag, 13 Juni 2022 08:52)

    Hallo Hansruedi!!! Guet gschriebe, het ja gliich gfägt, und wie - und ä volle Garte hei mir ou gha... ds'näschschte mau mit Bewilligung, de isch es perfekt:-o)
    liebe Gruess, rita

  • #3

    pesche T. (Montag, 13 Juni 2022 10:40)

    Hoi HR
    Danke für diesen guten Blog-Beitrag!
    Ich habe mich bereits gestern kundgetan, wie eine Bewilligung ablaufen müsste: Vor allem muss das Gesuch SECHS Wochen vor dem Anlass eingereicht werden, unter anderem mit der Angabe der erreichten Lautstärke in Dezibel... �
    Wir hätten ja gar keine Bewilligung erhalten können, weil die Terrasse als Konzertort aufgrund des schönen Wetters erst in der Woche vor dem Anlass bestimmt wurde. In Innenräumen ist natürlich keine Bewilligung notwendig!
    Wir hoffen, dass die alte Frau in ihrem wohl nicht mehr sooo superlangen Restleben nie (noch) grössere Sorgen und Probleme bekommt als lebensfrohe Musiker und Gäste, die für zwei Stunden die z.Zt. leider traurige Welt vergessen möchten...