Alle Jahre wieder......

....kommt das Christus Kind, oder alle Jahre wieder kommt der Virus und versaut uns Weihnachten und vieles mehr. Letztes Jahr um die Vorweihnachtszeit bangten wir um unsere Familienfeste. Ob man sie durchführen konnte, wenn ja mit wievielen Gästen etc. 

die Coronagegenmassnahmen zu diskutieren bringt nicht viel. Es gibt so viele Meinungen wie es Massnahmen gibt. Sicher scheint mir allerdings, dass wir als Gesellschaft alles tun müssten um die Ansteckungen zu reduzieren sprich die Impfungen zu steigern. 

 

Die Sabotageakte der Impfgegner, welche Konzerttickets vernichteten um die Impf-Kampagne des Bundes zu schwächen, finde ich sehr anstössig. Scheinbar sind sich diese Leute nicht bewusst, dass sie nicht nur sich selbst gefährden sondern auch alle übrigen Bürger und BürgerInnen - Geimpfte oder Ungeimpfte. Am Schlimmsten wird es die Ungeimpften selbst treffen, denn das Virus greift die Individuen an, die übrig bleiben.

 

Wie sagte doch unlängst ein deutscher Politiker: Am Ende dieses Winters werden wir analog der 3 G-Formel: "geimpft, genesen oder gestorben" sein. Man müsste nicht mal solidarisch gegenüber anderen sein - es würde genügen, wenn man sich selbst gegenüber durchaus "vernünftig-egoistisch" wäre. Die Impfgegner - und ich spreche nur von denen, die sich impfen lassen könnten - schneiden sich ins eigene Fleisch ohne es zu merken, aber die Sucht nach Vergnügen und vermeintlicher Freiheit hat sie erblinden lassen. Alle Jahre wieder kommt das (Virus)-Kind. 

 

Der dümmste Spruch der letzten Tage stammt von einer schon zum zweiten mal positiv getesteten Schweizer Sängerin: "Ich lasse mich nicht impfen weil ich jung und gesund bin und nicht mit einem schlimmen Verlauf rechnen muss" Hat sich die Sängerin auch überlegt, wieviele Leute sie bisher schon angesteckt haben kann, die womöglich nicht so jung sind und einem schlimmen Verlauf ausgesetzt sind - oder waren?

Nachtrag: sie ist jetzt geimpft! Na endlich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0