31. Dezember 2020
In meinem Blog "Wolfskälte" erzähle ich Geschichten aus meinem Leben vom Knirps bis zum Rentner, vom Klavierschüler bis zum Jazzmusiker, vom Lehrling bis zum CEO und Geschäftsinhaber. Der Titel "Wolfskälte" geisterte mir schon im Kopf herum, bevor ich begann mein Buch zu schreiben. Vielleicht weil auf dieser Welt soviel Kälte herrscht. Wölfe sind warmherzige und sehr soziale Tiere. Mein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn rebelliert wenn Menschen oder Tiere betroffen sind. lizenzfreies Bild...

04. Juli 2020
Gibt es den Jazzhimmel? Sicher - wir haben ihn erfahren - Wir "The Jazz Four" am Freitag, den 3. Juli 2020 im gediegenen Zunfthaus zu Gerbern "Aux Tanneurs" in der Freiburger Unterstadt. Endlich durfte man wieder Konzerte geben. Sowohl die Restaurateurin wie die Musiker freuten sich schon lange auf diesen erhabenen Tag. Gleich 3 Set's à 40 Minuten spielten wir unseren geliebten Mainstream Jazz mit grossem Erfolg vor einem dankbaren Publikum. Ein kleiner Wermutstropfen bescherte uns eine...

04. Juli 2020
Laut UNHCR befinden sich weltweit 80 Millionen Menschen auf der Flucht. Warum, vor was, vor wem flüchten sie? Woher kommen Sie? Wohin wollen sie? Was suchen sie und was werden sie finden? All diese wichtigen Detailfragen kann man vorerst zurückstellen, denn erste Priorität hat die Feststellung: Sie sind unterwegs! Und wir, was tun wir in dieser Angelegenheit? Wir spenden, wir nehmen kleine Kontingente auf, wir tun unsere Pflicht als Land, als Behörde, als Bürger. Wir diskutieren,...

30. Juni 2020
Endlich wieder Jazz, endlich wieder Spass. Kaum war Rita T's Spass-Combo gegründet, kam der Corona-Virus und warf uns Knüppel in die Speichen. Konzert um Konzert wurde abgesagt, z.T. auf das nächste Jahr verschoben. Abstandregeln und Versammlungsbeschrän-kungen von über 30 Personen etc. Restaurants wurden geschlossen. Die professionellen Musiker verloren ihre Einkünfte und wir unseren Spass. Dann, nach bald 4 Monaten der Shutdown, das teilweise Herunterfahren der Schutzmassnahmen,...

27. Juni 2020
Vor kurzem habe ich ein spannendes Buch gelesen. Der Roman von Isabel Allende, "Das Geisterhaus", handelt von einem chilenischen Gutsbesitzer und seiner Liebesgeschichte vor und bis zur Revolution in Chile. Der "Patron" wie ihn seine Leibeigenen nannten, beutete die Bauern aus, indem er sie ohne Lohn gegen Kost und Logie schuften liess, ihre Töchter nach Lust und Laune vergewaltigte, während die Landarbeiter und ihren Familien vollkommen rechtlos waren. Doch bald gab es junge Aufständische,...

10. Juni 2020
Ich bin stolz auf unser neues Parlament, zumindest auf den Teil ohne die SVP. So hat es doch erreicht, dass der Eklat von 2018, als das CO2-Gesetz Bach ab geschickt wurde, endlich rehabilitiert ist. Mit grosser Mehrheit wurde beschlossen, den CO2-Ausstoss per 2030 auf die Hälfte zu reduzieren. Für das Endziel per 2050, den CO2 Ausstoss auf Netto Null zu bringen, reichen die Massnahmen allerdings nicht, aber man kann nicht alles auf einmal erreichen, denn die SVP hat mit dem Referendum gedroht...

04. Juni 2020
Das Land brennt, Polizisten umarmen Protestler. Was ist geschehen im Land von "America First"? Nach dem Polizeieinsatz in Minneapolis, bei dem der Afroamerikaner George Lizenzfreies Bild Floyd ums Leben kam, formierten sich in ganz USA Proteste gegen Rassismus und willkürliche Polizeigewalt. Der Lafayette Platz vor dem weissen Haus wurde durch die Militärpolizei mit Tränengas geräumt, damit Präsident Trump mit seinem Tross die Strasse überqueren konnte. Danach posierte dieser vor der...

01. Mai 2020
Seit Wochen war die Welt im Ausnahmezustand. Da galt es die Hände zu waschen, Abstand zu halten, auf Ferien und Flugreisen zu verzichten, die Altersheime nicht zu besuchen und die Enkelkinder nicht zu hüten. Die Schule nicht zu besuchen und sich in Homeoffice zu üben. Der Zoo, das Museum und der Sportplatz waren verweist, das Beizli geschlossen und obwohl ich zwar einkaufen durfte, musste ich mich mit Löcher in den Socken am abgesperrten Sockengestell vorbei schleichen. Liebespaare mussten...

18. April 2020
Die Arena vom 17.04.2020 im SRF wirkte eben so leer wie der Nationalratssaal im Bundes-haus. Eine Darbietung zum Einschlafen. Kein Publikum, keine Debatte, kein Widersprechen, kein Wortabschneiden, kein Dreinreden. Nach 10 Minuten schaltete ich den Fernseher ab und ging zu Bett. Es war schlicht zu langweilig. Die Parteigurus beteten alle das selbe Lied herunter: Der Bundesrat habe das Krisenmanagement gut im Griff und man müsse jetzt vorichtig die Wirtschaft wieder hochfahren und dabei...

09. April 2020
Eine Schweiz ohne Parlament, ohne die Parteiquerelen, ohne Köppel - à propos, lange nichts gehört - und ohne den übrigen Kindergarten? Das empfinde ich zur Zeit so erbauend wie ein frühmorgendlicher Waldspaziergang. Alles ist ruhig und entschleunigt. Keine Hetze, kein Stau, kein Lärm. Die friedliche Ruhe wird aber bald vorbei sein, nämlich dann, wenn die ParlamentarierInnen Anfang Mai in der Messehalle von BernExpo wieder alles auf den Kopf stellen wollen, was der Bundesrat doch recht...

Mehr anzeigen