Mein Blog "Wolfskälte"

In meinem Blog "Wolfskälte" erzähle ich Geschichten aus meinem Leben vom Knirps bis zum Rentner, vom Klavierschüler bis zum Jazzmusiker, vom Lehrling bis zum CEO und Geschäftsinhaber. Der Titel "Wolfskälte" geisterte mir schon im Kopf herum, bevor ich begann mein Buch zu schreiben. Vielleicht weil auf dieser Welt soviel Kälte herrscht. Wölfe sind warmherzige und sehr soziale Tiere. Mein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn rebelliert wenn Menschen oder Tiere betroffen sind.

                                                                                 lizenzfreies Bild

 

Manchmal wirst du sagen: "Das darf doch nicht wahr sein!" Sporadisch schreibe ich auch meine Meinung über die aktuelle Politik. Mein Interesse gilt der Wirtschafts-, Migrations-, Sozial- und Umweltpolitik. Schau einfach rein, ob Dich etwas anspricht. Hast Du eine Meinung dazu? Schreibe mir unter "Kommentare" Ich bin gespannt darauf. Viel Spass!

 

 

 

 

Seit meinem Rückzug aus der Erwerbs-tätigkeit als Musiklehrer befasse ich mich nur noch mit Jazz. Manchmal stehe ich etwas quer in der Landschaft. Darum der Begriff "Schräger Rentner." Ich folge keiner Doktrin, denn Herdentrieb ist etwas für Schafe. Ich stehe für eine soziale Marktwirtschaft, welche leider bis heute den Sollzustand nicht erreicht hat. Sie bedarf der Regulierung, wo zu gieriges Marktverhalten zu Auswüchsen führt. Wenn schon Wachstum, so sollte es allen Menschen dienen. Die Wirtschaft ist für den Menschen da und nicht umgekehrt. Das oberste Gut einer Gesellschaft sind die Rechtsstaatlichkeit, die Demokratie und die Menschenrechte. 

 

 

Während 8 Jahren war ich täglich mit dem Hund meines Nachbarn unterwegs . Die treue Freundin, eine Golden-Retriever-Hündin namens "Joy", weilt leider nicht mehr unter uns. Beim Gassigehen schieben sich die  Gedanken automatisch durch die Hirnwindungen. Du kannst es gar nicht verhindern. Dem Hundchen kannst du alles erzählen - meistens ist es einverstanden. Zu Beginn meines Schreibens entstanden alle Geschichten auf diese Weise. 

Bild: Die treue Begleiterin Joy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0